Oh du schöne Weihnachtszeit – Firmen-Weihnachtsfeiern 2016

Schönes Wetter heute!

Ist jedes Gespräch etwas mühsam, sobald der erste Smalltalk über die Anreise und das Wetter vorbei ist?

 

In diesem Fall ist es ratsam, nicht zum gesetzten Dinner mit fester Tischordnung zu laden. Sobald der Gesprächsstoff ausbleibt wird es für manchen Menschen unangenehm. Deshalb ist es unsere Aufgabe als Gastgeber, die Gäste zu beschäftigen und vielleicht sogar für neue Gesprächsthemen zu sorgen.

 

Hier zeige ich ein paar Möglichkeiten auf, um die Gäste für den gesamten Verlauf der Feierlichkeit angenehm zu beschäftigen:

 

Empfang

Zur Begrüßung wäre es möglich, einen Weihnachtsmann oder –engel an die Stehtische gehen zu lassen, um ein kleines Präsent zu überreichen. Das kann ein Schokoweihnachtsmann sein oder auch ein individuelles Gastgeschenk. Eine solche Aufmerksamkeit erfreut den Gast und sorgt für neuen unbefangenen Gesprächsstoff. Geschenke binden und daher ist dieser Walking-Akt bei jeder Feierlichkeit gern gesehen - ganz gleich wie viel man sich zu sagen hat.

 

Eine ebensolche Wirkung erzielt ein besonderer Begrüßungsdrink. Hier bietet sich die molekulare Barkunst an, die erklärt und bewundert werden kann.

 

Ein Glühweinumtrunk zu Beginn lockert sofort auf; hier sollte man auf Fingerfood verzichten, um die Stimmung direkt zu heben.

 

Bestuhlung

Um den Gästen die Möglichkeit zu geben, ihre Gesprächspartner selbst zu wählen, bietet sich eine entspannte Steh-Sitzkombination an. Die Gäste können flanieren und sich am Buffet bedienen. Somit besteht die Möglichkeit, nach einem endenden Vorspeisen-Gespräch „mal eben ans Buffet zu gehen“ und somit seinen Hauptgang mit anderen Kollegen/innen und einem neuen Gespräch zu verzehren. Einige Gäste möchten gern sitzen, andere entspannen sich ebenso an einem Stehtisch und sind flexibel.

 

Programm

Eine andere Variante um eine Gesellschaft mit fester Tischordnung festlicher zu gestalten sind Shows oder Liveacts, die mit der Weihnachtsfeier verknüpft werden.

Ein gesetztes Dinner, bei welchem Schauspieler oder Entertainer zwischen den Gängen für Unterhaltung sorgen ist immer eine gut gewählte Alternative zu gezwungenen Gesprächen.

Hier bietet sich beispielsweise eine Palazzo-Show www.palazzo.org (Standorte sind Hamburg, Berlin, Nürnberg, Stuttgart, Graz und Wien) oder ein weihnachtliches Krimidinner an.

 

Auch ein Tischzauberer kann für Begeisterung sorgen – er muss aber gut sein!

 

Aktivitäten, Teambuilding, Rahmenprogramm

Ein wunderbares Mittel den Erfolg einer Feier zu gewährleisten ist es, eine Aktivität zu integrieren. Diese sollte vor dem Dinner stattfinden. Sodass die Gäste sich zunächst ungezwungen kennenlernen bzw. unterhalten können, jedoch die Möglichkeit haben, sich zwischen den Gesprächen anderen Dingen zu widmen. Die kontinuierlichen neuen Eindrücke durch die Aktivität sorgen in der Regel für abendfüllenden Gesprächsstoff.

 

Beliebt bei Weihnachtsfeiern sind zum Beispiel Eisstockschießen, ein Quizz-Buzzer-Duell mit Mannschaften (miteinander zu fiebern verbindet), eine Ralley mit GPS Gerät und anschließender Siegerehrung. Die Siegerehrung findet dann direkt nach dem Dinner statt – auch hier können Weihnachtsmann &- engel wieder zum Einsatz kommen, um der Veranstaltung einen weihnachtlichen Touch zu geben.

 

Übrigens:

 

Sollten die Gäste kommunikativ sein wäre es nicht ratsam, sie daran zu hindern! 

Blogeintrag teilen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Media